Von fremden Ländern in eigenen Städten | Isabella Fürnkäs
18510
page-template-default,page,page-id-18510,desktop,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Isabella Fürnkäs

ISABELLA FÜRNKÄS
UNPREDICTABLE LIARS

 

Ort:
Hotel Nikko, Immermannstraße 41

 

Öffnungszeiten:
Mi–So, 12–20 Uhr

 

Partner:
Hotel Nikko

UNPREDICTABLE LIARS

 

Als stiller Nukleus des japanischen Quartiers verknüpft sich das berühmte Hotel Nikko mit seinem gewundenen System aus Baukörpern und Treppen noch heute subtil mit den verschiedenen Vierteln, die es umgeben. Auf dem Dach thront zurückhaltend wie geheimnisvoll ein Spa, das schon so manche Projektion der Stadtbewohner von Ferne und Fremde aufgenommen hat.

Die in Tokyo geborene Künstlerin Isabella Fürnkäs führt uns zurück an diesen sagenumwobenen Ort der 1980er-Jahre, um ihn mit einer Figurengruppe, die sich am traditionellen Noh- und Kabuki-Theater sowie am aktuellen figürlichen Kunstdiskurs orientiert, gleichsam zu verzaubern, zu reaktivieren und neu zu erzählen:

„Die Installation ,Unpredictable Liars‘ thematisiert die Inszenierung im Überfluss der Möglichkeiten. Sein und Schein von Bekleidung und Kostümierung werfen Fragen auf. Es geht um Kommunikation und Zeichen, Präsentation und Repräsentation.“
Isabella Fürnkäs