Von fremden Ländern in eigenen Städten | Jan Hoeft
18487
page-template-default,page,page-id-18487,desktop,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Jan Hoeft

JAN HOEFT
I FEEL YOU

 

Ort:
Heinz-Schmöle-Straße /
Ecke Velberter Straße

 

Öffnungszeiten:
24/7

I FEEL YOU

 

In Städten wird durch Architektur das Leben strukturiert und geplant. Wo ein Gebäude entsteht und wie es sich in den bestehenden urbanen Kontext einbindet, verändert unweigerlich das Leben der Menschen. Die Planer der Stadtentwicklung imaginieren eine bessere Zukunft. Der Makler preist ein neues, perfekteres Leben an. Doch die neuen Mieter bringen Gefühle mit, die nicht ins Konzept passen wollen. Ich sehe das Foto im Prospekt, das den perfekten Bewohner zeigt. Kann ich zu diesem Menschen werden? Wie kollidiert meine Vergangenheit mit den Lebensvisionen des Kapitalismus? Sobald echte Menschen einziehen, wird der kalte Rohbau zum lebendigen Haus, die Vision wird zum Konkreten. Doch mit den Menschen ziehen auch die Probleme ein. Es wird kompliziert.
Jan Hoeft