Von fremden Ländern in eigenen Städten
16966
page-template-default,page,page-id-16966,desktop,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

SCHWULE SZENE IN DÜSSELDORF DAMALS UND HEUTE

Do, 20. Juli, 18 Uhr

 

SCHWULE SZENE IN DÜSSELDORF
DAMALS UND HEUTE

 

Marco Grober, Christian Naumann / Forum Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans*-Gruppen

Veranstaltung

Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu

► Teilnahmebedingungen

Gerade das Bahnhofsumfeld scheint Raum für Andersdenkende zu bieten und Möglichkeiten für neue Lebensformate zu öffnen. Marco Grober und Christian Naumann führen zu historischen und aktuellen Orten, an denen sich gerade die Schwulenszene entwickeln konnte, die hier mit legendären Bars und Clubs, aber auch sozialen Vermittlungs- und Hilfseinrichtungen präsent ist:

 

„Es stellt sich beim ersten Rundgang durch Stadtmitte unter dem Aspekt schwul-lesbische-trans* Lebensweise schnell heraus, dass lesbisches und trans* Leben dort kaum bis gar (mehr) nicht vorkommt. Der Schwerpunkt der Tour liegt auf schwulen Szenetreffpunkten. Wir stellen davon einige vor, kombiniert mit Geschichten von früher und heute.  Stichworte zum Rundgang sind männliche Sexarbeit, schwules Szene- und Partyleben, Kultur, Darkroom, Spielzeuge, Toys und anderes. Der Rundgang beginnt im Jugendzentrum PULS zum Thema Paragraf 175 und Coming-out und Jugendliche heute. Und dies ist dann auch lesbisch, schwul und trans*!“
Marco Grober, Christian Naumann

 

Christian Naumann ist seit mehreren Jahren Aktivist für die lesbisch-schwule-trans*-Community in Düsseldorf.

 

Marco Grober ist seit vielen Jahren Mitarbeiter der Aidshilfe Düsseldorf e. V. und verantwortlich für die HIV-Prävention bei schwulen und bisexuellen Männern*, das Schwule Überfalltelefon (SÜT) sowie den Checkpoint Düsseldorf.

 

Das Forum Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans*-Gruppen ist eine Arbeitsgemeinschaft. Regelmäßig finden Treffen statt, die der gegenseitigen Information und dem gemeinsamen Austausch dienen.

Format:
Führung

 

Ort:
Treffpunkt wird nach Anmeldung bekanntgegeben

 

Anmeldung:
Verbindliche Anmeldung erforderlich

 

Teilnahmegebühr:
kostenfrei

 

Veranstalter:
MAP Markus Ambach Projekte in Zusammenarbeit mit dem Forum Düsseldorfer Lesben-, Schwulen- und Trans*-Gruppen

 

Sonstiges:
Auf allen Führungen gilt die StVO!